05.08.2022

Einzigartiges Festival in Smögen: Kunstgalerie des Lichts

Die bunten Häuser an der Uferpromenade von Smögen gehören zu den populärsten Fotomotiven Schwedens. Dieser imposante Ort ist seit 2018 Gastgeber eines einzigartigen Lichtfestivals, dem "Island of Light". Organisator Dulce Ahlberg stellt es vor.

Das Festival
"Island of Light" ist ein internationales Lichtkunstfestival im Freien, das im Bereich der berühmten Bootsanlegestelle von Smögen (Smögenbryggan) und in der Natur auf der wunderschönen Granitinsel Smögen stattfindet. Es ist sowohl vom Meer als auch vom Land aus zu erleben. Das "Island of Light"-Festival arbeitet mit international renommierten Lichtkünstlern zusammen, die ortsspezifische Lichtkunstwerke in Form von Installationen, Videomapping und Projektionen, oft von monumentaler Größe, präsentieren. Nach dreijähriger pandemiebedingter Pause findet es in diesem Jahr vom 8. bis zum 11. September statt.

Der Ort
Die Insel Smögen mit ihrer kargen Natur und den rosafarbenen Granitfelsen, ihren offenen Horizonten und Felsformationen, die eine Abfolge einzigartiger "natürlicher Räume" bilden, stellt eine Location dar, die man als "Outdoor Art Light Gallery in Nature" bezeichnet. Es liegt mitten im Nirgendwo, weit weg von den großen Städten und ohne Lichtverschmutzung, was Smögen ideal für die Präsentation von Lichtkunst macht.

Die Geschichte
Die ursprüngliche Idee für das Festival entstand 2014, inspiriert von der einzigartigen und erstaunlichen Schönheit des Ortes. Seine besondere Natur, die ebenso intim wie spektakulär ist, schürte den Wunsch, einen Raum zu schaffen, in dem menschengemachte Lichtkunst mit der Natur zusammenarbeitet. Die erste Ausgabe des Festivals fand dann 2018 statt.

Die Künstler
Das technische Know-how stammt von der Firma Creative Technology, die künstlerische Leitung und Kuration liegt bei Dulce Ahlberg und Aleksandra Stratimirovic. Die Kunstwerke selbst stammen von verschiedenen Lichtkünstlern aus mehreren Ländern, zum Beispiel Paul Friedlander (England), Lena Mattsson (Schweden) oder Rune Guneriussen (Norwegen).

Das sagt die Organisatorin:
"Sie sollten unbedingt im September nach Smögen kommen, um ein absolut einzigartiges Erlebnis zu haben; etwas, das Sie nirgendwo anders erleben können. Monumentale Lichtkunstwerke von einigen der besten Lichtkünstlern der Welt an einem absolut einzigartigen Ort. Eine eindringliche Erfahrung von Lichtkunst ohne Lichtverschmutzung und in perfekter Harmonie mit der Natur. Es ist eine magische und einzigartige Erfahrung, die Sie nie vergessen werden."

Weitere Informationen des "Island of Light" findet ihr auf der Website.

Hier finden Sie Reisen und Sehenswertes zum Artikel

Dieser Beitrag wurde geschrieben von:

Leon

Leon liebt das Reisen und bekommt nie genug davon, Neues zu entdecken. Seine Neugier lotste ihn schon bis nach Japan, Guatemala und auf die Fidschi-Inseln. Im hohen Norden aber fühlt er sich am wohlsten. Im Winter liebt er es, sich in der lappländischen Schneewelt der Natur hinzugeben. Im Sommer genießt der studierte Journalist besonders Schwedens einzigartige, maritime Küstenwelt. Schweden ist für Leon ein Kaleidoskop des Reisens: aufregend, abwechselnd, anders. Im Land der Mitternachtssonne erlebt er bei jeder Reise aufs Neue, was SchwedenPur bedeutet.


© 2022  |  created by vistabus.de
ImpressumDatenschutzCookie-Einstellungen