03.11.2021

Mit 80 PS durch den Winter

Das Schneemobil ist im lappländischen Winter nicht wegzudenken. Das arktische Transportmittel ist dabei gleichermaßen effizient wie spaßgarantiert. Roger Rimpi bietet tolle Touren mit dem Mobil an - im Interview spricht er über die Bedeutung des Fahrzeugs.

Was bedeutet das Schneemobil für die Menschen in Nordschweden?
Das Schneemobil ist ein Fahrzeug, das das Leben in Nordschweden von Anfang an erleichtert hat. Diejenigen, die im Wald und in den Bergen arbeiteten, die Rentierzüchter und die Waldbewohner, haben das Schneemobil schnell angenommen.Das Fahrzeug selbst kam in den 1960er-Jahren auf.

Was sind die technischen Details des Schneemobils?
Es ist ein leistungsfähiges Fahrzeug. Ein gewöhnlicher zweisitziger Motorroller hat 60 bis 80 PS und kann Geschwindigkeiten von 80 bis 100 km/h erreichen. Es gibt auch Roller, die reine Monster sind, Motoren bis zu 250 PS haben. Mit denen kann man über 200 km/h gefahren werden. Diese Roller erfordern Übung und auch ein wenig verrückte Fahrer

Was für Touren bietet ihr an? Was können unsere Gäste bei diesen Touren erleben?
Unsere Touren finden in Jokkmokk und Umgebung statt. Die Hauptanforderungen an unsere Touren sind, dass sie sicher, angenehm und entdeckbar sind. Wir bieten eine zweistündige Tour an, die den Gast in die fantastische Natur von Jokkmokk mit zugefrorenen Seen, alten Wäldern und auch zu Elchen und Rentieren führt.

Warum sollte man Schwedisch Lappland mit dem Schneemobil zu erkunden?
Das Schneemobil ist ein schönes, aber auch effizientes Fahrzeug, um Nordschweden zu entdecken. Wir haben Kunden, die jedes Jahr wiederkommen, um beispielsweise von der Küste in die Berge zu fahren.

Gibt es ein Erlebnis mit dem Schneemobil, das du nie vergessen wirst? 
Eine Reise, die ich nicht vergessen werde, war eine 670 Kilometer lange Reise im März, an der Gäste aus Deutschland, Österreich und Dänemark teilnahmen. Am Ende der Reise fuhren wir auf einen Hügel, nachdem wir einen Bergsee verlassen hatten. Oben auf dem Hügel bekamen wir einen kleinen Schock, denn auf einer Fläche von ungefähr 200 Metern Durchmesser grassten 67 große Elche im Gebüsch - das war auch für mich ein besonderes Erlebnis.

Seit wann führst du das Unternehmen? 
Samelandsresor AB wurde 1990 gegründet. Wir haben unseren Sitz in Jokkmokk, nördlich des Polarkreises im Land der Sami, der Mitternachtssonne und der Nordlichter. Hier bieten wir Abenteuerreisen, Incentive-Vermietung von Motorrollern, Autos, Bussen, Anhängern und Zelten an.

Hier finden Sie Reisen und Sehenswertes zum Artikel

Dieser Beitrag wurde geschrieben von:

Leon

Leon, 25 Jahre, liebt das Reisen und bekommt nie genug davon, Neues zu entdecken. Seine Neugier lotste ihn schon bis nach Japan, Guatemala und auf die Fidschi-Inseln. Im hohen Norden aber fühlt er sich am wohlsten. Im Winter liebt er es, sich in der lappländischen Schneewelt der Natur hinzugeben. Im Sommer genießt der studierte Journalist besonders Schwedens einzigartige, maritime Küstenwelt. Schweden ist für Leon ein Kaleidoskop des Reisens: aufregend, abwechselnd, anders. Im Land der Mitternachtssonne erlebt er bei jeder Reise aufs Neue, was SchwedenPur bedeutet.


© 2021  |  created by vistabus.de
ImpressumDatenschutzCookie-Einstellungen