22.03.2022

Salli, Raphael & die eigene Bäckerei

Gefunden haben sich die beiden in Asien. Heimisch wurden sie in Loshult, einem winzigen Dorf in Skåne. Hier gründeten Salli und Raphael ihre eigene Bäckerei, das Loshult Handelsbod. Ihr Credo: Backen mit nachhaltigen Produkten und ganz viel Leidenschaft.

Sie kommt aus Finnland. Er aus Deutschland. Kennengelernt haben sich Salli und Raphael allerdings auf einer Reise im Norden Thailands. Zu jener Zeit lebte sie in Indien, wohingegen Raphael nach Schweden ausgewandert war. Viele Orte und eine Liebesgeschichte, die nunmehr fest lokalisiert ist: in Loshult, einem winzigen Dorf von 90 Einwohnern in Skåne. Hier haben sich Salli und Rapahel einen ungewöhnlichen Traum erfüllt: ihre eigene Bäckerei, das Loshult Handelsbod. 

In Thailand kennengelernt
Als IKEA-Innenarchitekt verschlug es den Mittelfranken Raphael nach Schweden. Nachdem er Salli auf der Thailand-Reise kennengelernt hatte, lud er sie kurzerhand zu Midsommar nach Schweden ein. Sie kam. Und blieb. Ein witziger Zufall: Loshult liegt geographisch genau zwischen Nürnberg und Finnisch Lappland, den zwei Heimatorten des Paares.

Doch die beiden waren keinesfalls Backexperten, als sie zunächst noch zu Hause 2016 ihre Bäckerei gründeten. Wie kam es zu dieser Affinität? "Als ich nach Schweden ausgewandert bin", sagt Raphael, "habe ich angefangen, für mich selbst zu backen. Aus dieser Routine wurde über viele Jahre langsam mehr." Nachbarn bestellten bei ihm Brot. Allmählich verliebte auch Salli sich ins Backen. Und für Weihnachtsmärkte buken die beiden dann schon mal bis zu 40 Laibe Brot. Die beiden hatten ihre erste eigene "Hausbäckerei".

Holzhaus von 1850
Und dann wurde 2017 das Nachbarhaus der beiden frei, der alte Supermarkt von Loshult. Das Auswander-Paar kaufte das baufällige, jedoch wunderschöne Holzhaus von 1850 und renovierte es ganze drei Jahre lang. Bis es das Loshult Handelsbod war, Sallis und Raphaels eigene Bäckerei und Café. Handelsbod heißt Gemischtwarenladen, bezieht sich also auf die Vergangenheit des Gebäudes.

Es war den beiden sehr wichtig, den alten, authentischen Charme des Ortes zu erhalten. Die urige Theke ist bis heute erhalten. Gleichzeitig fügten sie moderne, skandinavsiche Elemente ein. Heraus kam ein Ort, der zu einer Wohlfühl-Oase avancierte.

Die Bäckerei stellt eine saisonal wechselnde Auswahl von bis zu acht Broten her. Diese Sauerteigbrote bestehen aus hochwertigem Mehl und nachhaltig produzierten Zutaten. Deshalb arbeitet Loshult Handelsbod auch mit der "Limabacka Kvarn" zusammen, einer Familienmühle in fünfter Generation. Sie mahlt ausschließlich Bio-Getreide.

Highlight sind die Zimtschnecken
Natürlich gibt es hier auch die Zimtschnecken, die Kanelbullar. "Die sind definitiv das Highlight bei unseren Kunden", sagt Raphael. Bis heute halten er und Salli an ihrem ursprünglichen Konzept fest. Das heißt: Bis auf Juli und August öffnet das backfreudige Liebespaar ihre Bäckerei jeden Freitag ab 12 Uhr. 

"Wir haben viele Jahre alles selber gestemmt. Aber mittlerweile haben sich ein paar Freunde angeschlossen, die allesamt aus verschiedenen Ländern nach Loshult gezogen sind", erzählt Raphael. So unterstützen ein Bäcker aus Dänemark und wunderbare Helfer aus Holland und Norwegen die beiden bei ihrem außergewöhnlichen Projekt. Die Bäckerei soll ein Ort nachhaltigen und leckeren Essens werden. Und natürlich ein gesellschaftlicher Treffpunkt. Das ist er längst.

Es gibt schon einen neuen Plan
Raphael hat für die Zukunft noch eine andere Idee: "Wir würden gerne eine Alkohollizenz erwerben und organischen Wein anbieten." Alkohol zu verkaufen ist allerdings sehr schwer in Schweden. Es wäre allerdings nicht das erste Mal, dass Salli und Raphael eine verrückte Idee einfach eines Tages umsetzen.

Hier geht es zur Website, hier zum Instagram-Profil.

Dieser Beitrag wurde geschrieben von:

Leon

Leon liebt das Reisen und bekommt nie genug davon, Neues zu entdecken. Seine Neugier lotste ihn schon bis nach Japan, Guatemala und auf die Fidschi-Inseln. Im hohen Norden aber fühlt er sich am wohlsten. Im Winter liebt er es, sich in der lappländischen Schneewelt der Natur hinzugeben. Im Sommer genießt der studierte Journalist besonders Schwedens einzigartige, maritime Küstenwelt. Schweden ist für Leon ein Kaleidoskop des Reisens: aufregend, abwechselnd, anders. Im Land der Mitternachtssonne erlebt er bei jeder Reise aufs Neue, was SchwedenPur bedeutet.


© 2022  |  created by vistabus.de
ImpressumDatenschutzCookie-Einstellungen