03.06.2022

Skansen in Stockholm: Schweden unter freiem Himmel

Das Skansen ist das erste Freilichtmuseum der Welt und bis heute für jährlich 1,5 Millionen Besuch ein Repräsentant schwedischer Kulturgeschichte inmitten Stockholms. Olga Starling arbeitet hier und erklärt die Faszination des Museums unter freiem Himmel.

Das Skansen ist die meist besuchte Attraktion Stockholms. Was ist seine Geschichte?
Skansen ist das erste und älteste Freilichtmuseum der Welt und wurde 1891 gegründet. Es zeigt ganz Schweden mit Häusern und Gehöften aus allen Teilen des Landes. Hier kann man Schwedens Geschichte entdecken und herausfinden, wie die Menschen hier einst im Wechsel der Jahreszeiten lebten; mit all den Sitten und Gebräuchen, Arbeit, Festen und dem Alltagsleben vergangener Zeiten. Skansen ist auch das einzige Freilichtmuseum der Welt mit wilden Tieren. Hier gibt es nordische Wildtiere, seltene Rassen, Haustiere und exotische Kreaturen zu sehen.

Was bedeutet Skansen überhaupt?
Skansen liegt auf einem kleinen Hügel mitten in Stockholm. Dieser kleine Hügel war wahrscheinlich in früheren Zeiten eine Art Festung. Der Name stammt aus dieser Zeit und das Museum hat diesen Namen geerbt, weil die Gegend, in der es sich befindet, so heißt.

Was kann man bei euch alles erleben?
Wir bieten 365 Tage im Jahr Erlebnisse. Jeden Tag haben unsere Häuser und Höfe geöffnet, in denen die Gastgeber in traditioneller Kleidung über schwedische Sitten und Gebräuche berichten. Im Frühjahr gibt es oft einen Zuwachs bei den nordischen Tieren von Skansen, wenn die Jungen geboren werden.
Im Skansen werden zudem traditionelle Feste wie Weihnachten, Lucia und Mittsommer gefeiert. Die Sommersonnenwende (Mittsommer) wird mit Gesang, Tanz und guter Laune gefeiert. In einem der Restaurants mit atemberaubendem Blick über Stockholm kann man auch köstliches Essen genießen. Im Museumsshop werden traditionelles, schwedisches Kunsthandwerk und Designprodukte verkauft.

Warum sollten wir unbedingt zu euch kommen, wenn wir in Stockholm sind?
Wer mehr über die Geschichte und die Traditionen Schwedens erfahren möchten, ist hier genau richtig. Hier kann man durch fünf Jahrhunderte Schweden wandern; von Norden nach Süden, und die Geschichte in den Häusern und Höfen spüren, wo Arbeiten wie Krempeln, Spinnen, Weben, Kochen und Backen von Menschen in historischen Kostümen ausgeführt werden.
Im Stadtviertel aus den 1850er-Jahren gibt es entlang der kopfsteingepflasterten Straßen Handwerksbetriebe. Skansen ist Stockholms einziger Zoo und die Heimat nordischer Wildtiere. Täglich gibt es öffentliche Vorträge über z.B. Rentiere und Robben. Im Baltic Sea Science Center erfährt man außerdem mehr über die Ostsee.

Welches Event ist in Skansen besonders erlebnisreich?
Mittsommer zum Beispiel wird im Skansen traditionell am 24. und 26. Juni gefeiert und ist einer der wichtigsten Höhepunkte des Sommers. Hier können die Besucher traditionelle schwedische Volkstänze um den Maibaum erleben, schwedische Köstlichkeiten auf dem Markt kaufen und alte Spiele aus der Vergangenheit spielen.

Hier geht es zur Website des Freilichtmuseums Skansen.

Dieser Beitrag wurde geschrieben von:

Leon

Leon liebt das Reisen und bekommt nie genug davon, Neues zu entdecken. Seine Neugier lotste ihn schon bis nach Japan, Guatemala und auf die Fidschi-Inseln. Im hohen Norden aber fühlt er sich am wohlsten. Im Winter liebt er es, sich in der lappländischen Schneewelt der Natur hinzugeben. Im Sommer genießt der studierte Journalist besonders Schwedens einzigartige, maritime Küstenwelt. Schweden ist für Leon ein Kaleidoskop des Reisens: aufregend, abwechselnd, anders. Im Land der Mitternachtssonne erlebt er bei jeder Reise aufs Neue, was SchwedenPur bedeutet.


© 2022  |  created by vistabus.de
ImpressumDatenschutzCookie-Einstellungen