04.12.2021

Trotz vierter Welle: Sicher in Schwedens Norden

Die Corona-Pandemie lässt uns noch immer nicht los. Nunmehr befinden sich viele Länder in der vierten Welle. Was heißt das für Winterreisen nach Schweden? Wer mit andersweg.reisen seinen Winterurlaub nach Lappland gebucht hat, ist sicher unterwegs.

Derzeit weist Schweden eine Inzidenz von circa 125 auf – europaweit eine der niedrigsten. Etwa 74 Prozent der Schwedinnen und Schweden sind durch mindestens eine Vakzine geschützt. Schon seit September sind in Schweden beinahe alle Corona-Restriktionen aufgehoben.

Unser Flug-Partner Flycar , mit dem Reisende von andersweg.reisen in den Norden nach Arvidsjaur fliegen, hat sein Sicherheitskonzept aufgrund der aktuellen Situation trotzdem noch einmal erweitert. Bislang galt für Flugreisen mit andersweg.reisen und Flycar das 3G-Konzept. Mit einem Nachweis (digitales COVID-Zertifikat der EU) über den Impfschutz, den Genesenenstatus oder einem aktuellen negativen Test durfte und darf man in Schweden einreisen. Dieses Konzept hat sich bislang bewährt.

3G und Schnelltest
Gleichzeitig möchten Flycar und andersweg.reisen eine möglichst sichere Reise gewährleisten. Daher hat sich Flycar für eine möglichst risikofreie Durchführung der Flüge nach Arvidsjaur in Nordschweden dazu entschieden, die Regel auf 3G+ zu erweitern. Fortan ist also ein – nunmehr in Deutschland teils auch wieder kostenloser – Schnelltest für den Hinflug von Deutschland nach Schweden erforderlich.

Auch für die Sicherheit auf der Rückreise ist gesorgt. Flycar hat als zusätzliche Sicherheitsmaßnahme ein zehnköpfiges Testteam organisiert, das ab Dezember 2021 am Flughafen Arvidsjaur zur Verfügung steht. Dieses bietet an allen Abreisetagen am Airport Antigen-Tests (36,85€ zzgl. Steuern pro Person) an. Zudem wird ein mobiles Testfahrzeug eingesetzt, das ein PCR-Labor besitzt und auf Anfrage zu den jeweiligen Standorten verlegt werden kann.

Unbeschwert und sicher reisen
„Durch diese gemeinsamen Maßnahmen hoffen wir, dazu beitragen zu können, eine mögliche COVID19-Erkrankung frühzeitig zu identifizieren und somit die Sicherheit für ihre Gäste bestmöglich zu optimieren“, erklärt Flycar. Der wohl verdiente Winterurlaub 2021/22 in Schwedisch Lappland soll so unbeschwert und sicher wie möglich gestaltet werden können.

Dieser Beitrag wurde geschrieben von:

Leon

Leon, 25 Jahre, liebt das Reisen und bekommt nie genug davon, Neues zu entdecken. Seine Neugier lotste ihn schon bis nach Japan, Guatemala und auf die Fidschi-Inseln. Im hohen Norden aber fühlt er sich am wohlsten. Im Winter liebt er es, sich in der lappländischen Schneewelt der Natur hinzugeben. Im Sommer genießt der studierte Journalist besonders Schwedens einzigartige, maritime Küstenwelt. Schweden ist für Leon ein Kaleidoskop des Reisens: aufregend, abwechselnd, anders. Im Land der Mitternachtssonne erlebt er bei jeder Reise aufs Neue, was SchwedenPur bedeutet.


© 2022  |  created by vistabus.de
ImpressumDatenschutzCookie-Einstellungen