23.09.2022

Hauptstadt der Fika: Das sind die Top-6-Cafés in Alingsås

Alingsås genießt den Ruf, die Hauptstadt der Fika zu sein. Fika, das ist die schwedische Art, mit Kaffee und Gebäck mehrmals am Tag innezuhalten. In der Stadt nahe der Westküste gibt es zahlreiche traditionelle Fika-Cafés. Das sind die besten sechs.

Schon gewusst? Wie Alingsås überhaupt zur Hauptstadt der Fika avancierte, haben wir euch bereits im vergangenen Jahr erzählt. Hier stellt Gunilla Davidsson von Visit Vast Sverige seine Favoriten vor.

Nolby Gårds Ekobageri & Kafé
Dieses Café bietet ökologisches Brot und andere Köstlichkeiten. Es ist wie ein Besuch bei einem alten Freund, der seine Fika in einem Wohnzimmer mit schönen antiken Tapeten und Möbeln genießt. Die Besucher kommen von weit her, um das berühmte Kardamom-Gebäck zu probieren, ein köstlicher Genuss. Aber ich würde auch den "Mazarin" probieren, ein süßes Gebäck mit cremigem Mandelinneren und Puderzucker obendrauf. Im Frühling, Sommer und sonnigen Herbst kann man die Fika im schönen Garten genießen.

Nygrens Café
Dieses charmante Café liegt in einem malerischen gepflasterten Innenhof im Zentrum von Alingsås. Es wurde im renommierten White Guide als eines der besten Cafés Schwedens ausgezeichnet und bietet hausgebackene Kanelbullar, Schokoladentrüffel, Kekse und andere Leckereien an. Kristallleuchter an der Decke, alte Samtpolster und abgenutzte Dielenböden verleihen dem Café eine gemütliche Atmosphäre, in die man immer wieder für eine "Fika" zurückkehren möchte. 

Ekstedts Café
Hier wird alles nach einer traditionellen Methode gebacken, die bis ins Jahr 1886 zurückreicht. Ich würde sagen, dass es hier das beste Budapester Gebäck Schwedens gibt, einen traditionellen schwedischen Kuchen mit Baiser, Schlagsahne und Mandarinenfrüchten. Ekstedts Café röstet auch seinen eigenen Kaffee aus kleinen Mengen sorgfältig ausgewählter biologischer und fair gehandelter Premium-Kaffeebohnen.

Mormor Bettys Kringlor
Jeanette, die die Bäckerei betreibt, gewann kürzlich eine Bronzemedaille beim Nordic Artisan Food Award. Sie eröffnet ein ganz neues Café im Stadtzentrum von Alingsås, und das handwerklich hergestellte Sauerteigbrot wird das Aushängeschild sein. Hier könnt ihr Sandwiches oder, wie wir es auf Schwedisch nennen, "smörgåsar" genießen. Diese Sauerteigbäckerei und das Café Mormor Bettys Kringlor werden Anfang November 2022 eröffnet.

Café Kaffekoppen i Sollebrunn
Dieses gemütliche Café mit einer warmen, freundlichen Atmosphäre befindet sich in einem kleinen Dorf in der Gemeinde Alingsås, 25 Minuten außerhalb der Stadt. Das Café ist berühmt für seine Butterbrötchen und sein breites Angebot an hausgemachten Keksen und anderem Gebäck, das nach Rezepten von Familienmitgliedern und Einheimischen hergestellt wird.

Café Viola
Das älteste Café in Alingsås wurde 1899 eröffnet und ist vor allem für seine Frikadellensandwiches und hausgemachten Kekse und Gebäck bekannt. Und wenn ihr Glück habt, bekommt ihr auchetwas vom schwedischen Gebäck, dem Traumrollen-Kuchen, an. Es ist das einzige traditionelle Arbeitscafé. An Wochentagen frühstücken hier morgens die Handwerker und genießen die traditionellen Arbeitsbrötchen.

Das ist die schwedische Fika
Fika ist eine einzigartige Tradition, die nur in Schweden existiert. Sie ist eine gesellschaftliche Institution, die tief in der schwedischen Seele verwurzelt ist. Sie ist ein Teil des schwedischen Lebensstils. Eine schwedische Fika besteht aus vier Elementen: etwas trinken, essen, ein bisschen Smalltalk und die kostbare Zeit. Alles dient dem einen Zweck, aus dem Alltagstrott auszusteigen. Ein tägliches Ereignis, das das Leben auflockert. Die traditionelle Fika-Zeit ist einmal vor dem Mittagessen um elf Uhr, der "elvakaffe" – Elf-Uhr-Kaffee –, und es gibt eine Fikatime am Nachmittag um drei Uhr, den "trekaffe" – Drei-Uhr-Kaffee. 

Hier finden Sie Reisen und Sehenswertes zum Artikel

Dieser Beitrag wurde geschrieben von:

Leon

Leon liebt das Reisen und bekommt nie genug davon, Neues zu entdecken. Seine Neugier lotste ihn schon bis nach Japan, Guatemala und auf die Fidschi-Inseln. Im hohen Norden aber fühlt er sich am wohlsten. Im Winter liebt er es, sich in der lappländischen Schneewelt der Natur hinzugeben. Im Sommer genießt der studierte Journalist besonders Schwedens einzigartige, maritime Küstenwelt. Schweden ist für Leon ein Kaleidoskop des Reisens: aufregend, abwechselnd, anders. Im Land der Mitternachtssonne erlebt er bei jeder Reise aufs Neue, was SchwedenPur bedeutet.


© 2022  |  created by vistabus.de
ImpressumDatenschutzCookie-Einstellungen